wirtschaft und arbeitswelt

In heutigen Unternehmen sind die MitarbeiterInnen oft das wichtigste Kapital. Wenn da die Stimmung nicht stimmt, die Kommunikation gestört ist und Kolleginnen und Kollegen nicht mehr miteinander können, stockt der ganze Betrieb. Aber auch die Kommunikation nach außen ist nicht immer konfliktfrei: Probleme mit LieferantInnen, mit KundInnen, mit PartnerInnen kosten Zeit, Geld und Nerven.

 

Eine Mediation ist eine gute Möglichkeit, mit solchen Situationen konstruktiv umzugehen. Mit Hilfe einer neutralen Person kann eine produktive Zusammenarbeit im Team, im Unternehmen und mit PartnerInnen und KundInnen wieder möglich werden. Eine Mediation bietet jedem die Chance, eine neue Sicht auf das Geschehen zu gewinnen und neue Perspektiven für sich und die zukünftige Zusammenarbeit zu entwickeln.

 

Auch bei internen Kommunikationsprozessen, bei notwendig gewordenen Strukturveränderungen, Neuausrichtungen des Angebots, des Firmenprofils oder auch bei arbeitsrechtlichen Konflikten kann eine Mediation oder eine Begleitung der Prozesse durch eine Supervision oder ein Coaching Konflikte vermeiden oder deren Störungspotential verringern.

 

Für eine Mediation sind meistens mehrere Gespräche erforderlich. In einer neutralen und sachlichen Atmosphäre werden unter Leitung des Mediators/der Mediatorin die unterschiedlichen Positionen und Sichtweisen der Beteiligten geklärt. Die einzelnen Interessen und Bedürfnisse kommen zur Sprache, die Ursachen für den Konflikt werden verdeutlicht.

 

Wie lang eine Mediation dauert und was sie kostet, hängt von den jeweiligen Rahmenbedingungen ab. Bitte vereinbaren Sie dazu mit uns ein Vorgespräch, in dem wir die Dauer und damit auch die Kosten Ihres Verfahrens festsetzen.