erbschaft

Auseinandersetzungen bei Erbschaften gehören zum Alltag. Wenn Prominente streiten, sind die Zeitungen voll davon. Bei Geld, so will es der Volksmund, hört die Freundschaft auf. Bei Erbschaft die Verwandtschaft.

 

Beim Erben und Vererben innerhalb einer Familie führen unterschiedliche Erwartungen und Wünsche häufig zu großen Konflikten. In Erbengemeinschaften gibt es fast immer Erben, die sich übervorteilt fühlen, deren Erwartungen nicht erfüllt worden sind. Mediation ist ein Weg, solche Konflikte zu lösen. Geleitet von einer Mediatorin oder einem Mediator verhandeln die Erben miteinander und entwickeln Wege, damit jeder zu seinem Recht kommt, keiner übergangen wird und das Ergebnis für jeden Beteiligten annehmbar ist.

 

Sie können mit Hilfe der Mediatorin oder des Mediators auch im Vorfeld dafür sorgen, Ihren Nachlass so konfliktfrei wie möglich zu regeln. Die Mediation trägt dazu bei, dass die möglichen Erben ihre Interessen gleichberechtigt formulieren und sachgerecht über das Erbe verhandeln.

 

In beiden Fällen ist das Ziel eine einvernehmliche Lösung, die schriftlich vereinbart, von allen Beteiligten unterzeichnet und im Regelfall notariell beurkundet wird.

 

Wie lang eine Mediation dauert und was sie kostet, hängt von den jeweiligen Rahmenbedingungen ab. Bitte vereinbaren Sie dazu mit uns ein Vorgespräch, in dem wir die Dauer und damit auch die Kosten Ihres Verfahrens festsetzen.